Thematische Wege

a) Die Brunnen von Rogaška Slatina
Zwischen den Quellen von Rogaška Slatina
Für den Anfang gehen wir durch das Kurortzentrum, das schon mehrere Jahrhunderte viele Erholungsmöglichkeiten und ein Glas von Mineralwasser anbietet, spazieren. Danach besuchen wir den Waldbrunnen und den Brunnen Ivanov vrelec (Naturquelle) und dann die Mineralheilwasserbrauerei. Wir verbleiben kurz im Kristallsaal des Grand Hotels Rogaška und schauen uns die Unikatglaswaren aus der Vergangenheit an. Diese werden detaillierter in der Glasfabrik Rogaška vorgestellt. In einem der Weinkeller besuchen wir die Verkostung von Spitzenweinen. Danach führt uns der Weg zur einzigartigen Kakteensammlung – zum Kakteen-Pavillon und weiter nach Sp. Kostrivnica zum Königsbrunnen und zum Brunnen Ignacijev vrelec. Kostrivnica ist ein Dorf, das nur wenige nach seinem Heilmineralwasser kennen. Hier verkosten wir das Mineralwasser aus dem Königsbrunnen, das uns „verjüngt“ – das Wasser wirkt beruhigend auf die Verdauung und auf die Haut (einige vergleichen es mit dem Wasser Vichy).

b) Der touristische Weg Kostrivnica
Das Dorf  Kostrivnica enthüllt viele Geheimnisse und ein reiches Natur- und Kulturerbe. Unsere Reise beginnt in Spodnja Kostrivnica unter Boč beim Königsbrunnen und beim Brunnen Ignacijev vrelec. Der Königsbrunnen ist einer der letzten derartigen Brunnen in dieser Umgebung.
Passanten können sich mit dem Wasser aus der Quelle erfrischen (nach Absprache). Neben diesen zwei Quellen steht ein Heustadel, der mehr als zweihundert Jahre alt ist und in dem die Sammlung der alten Landwirtschaftwerkzeuge ist. Der Weg führt uns weiter zur Kirche der Hl. Maria im Herzen der Zgornja Kostrivnica, die architektonisch ein Meisterwerk der Barockzeit ist. Auf dem Weg von Zgornja Kostrivnica in Richtung Kirche des Hl. Lenarts befindet sich am Bach Dreveniški potok der Mineralwasserbrunnen von Rajmond, in der Nähe steht aber auch eine kleine Hütte mit Mineralwasser.
Unter der Kirche des Hl. Lenarts befindet sich eine alte Mühle oder die Mühle "Strnišatov mlin", neben dem einst auch der so genannte Brunnen "Strnišatov vdonjak" stand. Oberhalb der Kirche des Hl. Lenarts steht das Gebäude Kastrum, das den Römern als Außenposten diente. Durch den Zgornji Gabernik führte in der Vergangenheit die Straße »Slatinska cesta", die von Kostrivnica bis Gabernik zwölf Brunnen miteinander verbunden hat. Das Wasser aus diesen Orten wurde auch in Überseeländer exportiert. Im Zgornji Gabernik befindet sich das Gebäude des ehemaligen Mineralwassertrinkwerkes. Entlang des Weges finden wir viele natürliche Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Sperbe (Sorbus Domestica). Die Sperbe ist ein alter Baum, der im slowenischen Raum sehr selten geworden ist. Am Ende bringt uns der Weg zur Kirche des Hl. Nikolaus auf Boč (1545). Im Informationszentrum wartet auf uns die Multivisionspräsentation über den Landschaftspark Boč.


c) Der Rogaška-Weinweg - VTC 10
Charakteristisch für das Weinbaugebiet von Rogaška Slatina sind zahlreiche Weinbergchen »Gorce" mit freundlichen Weinkellerhäuschen und Kellern, wo die Einheimischen Spitzenweine erzeugen und aufbewahren. Alle Weinsorten werden sorgfältig gepflegt. Sie werden von den Weinkellerbesitzern mit Freude mit einem Glas Wein bedient. Die Weinstraßen in der Umgebung der Gemeinde Rogaška Slatina werden der Gemeinde Šmarje – der Virštanjska touristischen Straße-VTC 10 zugeordnet. Die Hauptstrecke läuft durch die Landschaft und enthüllt auf dem Weg viele Naturschönheiten, kulturelle Sehenswürdigkeiten, ethnologische Besonderheiten des Ortes und die Attraktivität des Kurortzentrums von Rogaška Slatina.
Der kürzere Weg: 540 m; 8,4 km; 2 Stunden
die Kapelle der Hl. Anna – der Berg Ivanov hrib – der Berg Cvetlični hrib – über die Umgehungsstraße– der Ausflugsbauernhof – Cerovec unter Boč – der Keller Kregar – Grils Kapelle – »Smoletova gorca« - Abstieg zu den Calske gorce.

  • Der längere Weg: 612 m; 14,2 km; 3 Stunden 30 min
    Nehmen Sie den kürzeren Weg nach Cerovec unter Boč – den Berg hinunter– unter den Berg Cerovec – der Bauernhof Pobežin – links an dem Bauernhof Pobežina und der Došlers gorce hinauf zu der Smoletova gorce – zum höchsten Weinberg – durch den Wald zur Grils Kapelle und zu den Weinbergen– Anschluss an einen kürzeren Weg – bis zur Imenškova und der Križanova gorce – Irje – über die Umgehungsstraße – Bellevue – Ausschank – Hotel Aleksander – Kurpark.

.
Lehrpfade auf Boč

Die Bergwanderwege, die als Lehrpfade dienen, spielen bei der Aufklärung der Wanderer eine wichtige Rolle. Die Wanderer erfahren hier viel über das Leben im Wald. Die Lehrpfade führen durch wirtschaftliche Wälder, Waldreservate, an trockenen Wiesen vorbei, bis zum Lebensraum der Osterblume. Boč hat viele verschiedene Wege, aber wir empfehlen Ihnen zu Fuß zu gehen, und zwar für sich selbst wie auch im Zeichen der Achtung der Natur gegenüber. Die Wege sind markiert, weitere Informationen erhalten Sie aber auf  der Internetseite www.boc.si.

TIC Rogaška Slatina
Zdraviliški trg 1
3250 Rogaška Slatina

Rogaška Slatina