Der Park Šenek

Neben dem Schloss Šenek errichtete man in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts auch einen Park, wo die Besitzer nach dem Jahr 1870 auf den umliegenden Wiesen die ersten Bäume angepflanzt haben
Zum Ende des Jahrhunderts wurden neben dem Schloß und der Kapelle aus den ehemaligen Gemüsegärten Ziergärten nach dem Wiener Architekten Swensson errichtet.  Der größere, südliche Garten neben dem Schloss hat in der Mitte ein Zierwasserbecken und ein Pavillon.
Die natürlichen und gestalteten Hänge  in der Nähe hatten an den Spazierwegen vielfältige Parkbäume, die einzeln und in Gruppen angepflanzt worden sind. Der ursprüngliche Park endete nördlich mit einer Baumgruppe. Von hier erstreckt sich eine Ebene, die mit einem Wald umgeben ist. Zwischen den beiden Weltkriegen gab es hier einen Baumpark, von dem es heute keine Spur mehr gibt.